EAB: So nah, so fern – der schwierige Weg der Westbalkan-Staaten in die EU

Date

30 Nov 2017 19:00

Address

südost Europa Kultur e.V.
Großbeerenstr. 88
10963  Berlin
Germany

Event Location

Germany

Event Description

Inforadio Forum mit Dietmar Ringel

DISKUSSIONSVERANSTALTUNG

WANN und WO

30.11.2017
19:00 – 20:30 Uhr

südost Europa Kultur e.V.

Auf dem Westbalkangipfel im Juli 2017 bekräftigte die Europäische Union die Beitrittsperspektive für die Westbalkanländer, die sich um eine Mitgliedschaft bewerben. In der Abschlusserklärung des Treffens heißt es, die Zukunft von Serbien, Montenegro, Albanien, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina und dem Kosovo liege in der EU. Im Mittelpunkt steht dabei die Stabilität in der Region. Die traditionellen Konflikte zwischen den sechs Ländern sollen mit einer vertieften wirtschaftlichen Zusammenarbeit entschärft werden. Doch der EU fehlt ein Konzept für die Region und die Annäherung der Kandidaten an die EU stockt.

Die Situation in der Balkanregion ist schwierig. Die Euro- und Schuldenkrise hat die Länder stark getroffen, ohne dass sie auf europäische Hilfen zurückgreifen konnten. Die wirtschaftliche Entwicklung stagniert und die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei bis zu 50 Prozent. Viele Menschen verlassen die Balkan-Länder Richtung Norden und in den Ländern nehmen nationalistische Tendenzen zu. Welche Rolle spielt die EU-Außenpolitik gegenüber dem Westbalkan und welche Rolle spielt Russland? Wie sehen die EU sowie die betroffenen Staaten die Erweiterungsszenarios? Wie relevant ist der Westbalkan für die Sicherheitspolitik? Welche Bedeutung kommt den Westbalkanstaaten hinsichtlich Migration und Flucht in die EU-Staaten zu?

Diese und weitere Fragen diskutieren:

DR. ANDREA DESPOT, Direktorin der Europäischen Akademie Berlin

JOSIP JURATOVIC, MdB (SPD), Experte für die Länder Südosteuropas

STEFAN OZSVÁTH, ARD-Korrespondent für Südosteuropa in Wien (2014 – 1017)

BOSILJKA SCHEDLICH, Gründerin und Leiterin von südost Europa Kultur e.V.

Moderation: DIETMAR RINGEL, Inforadio (rbb)

Bitte melden Sie sich über das Formular an.

Die Sendung ist Teil einer Reihe, die das Inforadio vom rbb und die Europäische Akademie Berlin zu verschiedenen EU-Themen organisieren.

Die Aufzeichnung dieser Sendung findet mit freundlicher Unterstützung des Verein südost Europa Kultur e.V. statt.

Die Diskussion wird aufgezeichnet und am 3. Dezember 2017 um 11:05 Uhr im Programm von Inforadio (93,1 MHz) ausgestrahlt und um 20.05 Uhr wiederholt.

 

Jobs

EASO - European Asylum Support Office
Senior Officer Executive Support AD 7
International Juvenile Justice Observatory
Research and Follow-up on European Affairs Internship
aed - Agency for Economic Cooperation and Development
Search for EU Member State Registrar
European Association of Guarantee Institutions
Junior Policy Adviser (Part Time)
European Endowment for Democracy
Programme Officer (South)
INEA - Innovation Networks Executive Agency
Head of Unit C01 Connecting Europe Facility
ESBG-WSBI Joint Office
Assistant / Secretary