EURACTIV's Agenda

of all European Affairs Events, conferences, presentations and workshops.

Europapolitik 2.0 – aus der Perspektive von Politik und Industrie

Date

06 May 2014 05:30 to 07:30

Address

Deutsche Parlamentarische Gesellschaft
Friedrich-Ebert-Platz 2
10117  Berlin
Germany

Event Location

Germany

Event Description

Dienstag, den 06.05.2014
von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr

Deutsche Parlamentarische Gesellschaft
Friedrich-Ebert-Platz 2
10117 Berlin

Die Deutschland-Redaktion des europapolitischen Portals EurActiv veranstaltet in Kooperation mit Metalle Pro Klima, der WirtschaftsVereinigung Metalle und dem Nickel Institute einen Stakeholder-Workshop zum Thema:

"Europapolitik 2.0 – aus der Perspektive von Politik und Industrie"

Der Workshop findet am Dienstag, dem 06. Mai 2014, von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr, in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft (Friedrich-Ebert-Platz 2, 10117 Berlin) statt. Von 7:30 Uhr bis 8:00 Uhr sind alle Teilnehmer herzlich zu einem Frühstück eingeladen.

Panel:

  •     Dr. Matthias Heider (Gastgeber & Mitglied des Bundestages)
  •     Reinhard Bütikofer (Mitglied des Europäischen Parlamentes)
  •     Prof. Dr. Michael Hüther (Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln)
  •     Dr. Andreas Möller (Aurubis AG)

Moderation:

  •     Thomas Franke (Herausgeber von EurActiv.de)

Die europäische Industriepolitik zu gestalten, ist Querschnittsaufgabe von Kommission, Parlament und Mitgliedsstaaten. In der nationalen Umsetzung nimmt die europäische Industriepolitik zunehmend Form an. Jedoch müssen Richtlinien in der nationalen Umsetzung "industriefähig" gehalten und insbesondere die Auswirkungen auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit bedacht werden. Haben das die europapolitischen Akteure ausreichend im Blick?

Folgende Kernfragen werden uns durch die Diskussion leiten:

  •  Welche industriepolitischen Ziele verfolgen Parteien und Akteure in der europäischen Stoffpolitik mit Blick auf die Wahlperiode 2014‐2019?
  •  Werden offensichtliche Zielkonflikte mit anderen Politikfeldern auf- oder ausgelöst?
  •  Werden die Regulierungen durch absolute Zielvorgaben u.a. durch Recycling-Indikatoren zunehmen oder sinken?
  •  Sind die Ziele in der Klimapolitik aus der Perspektive von Unternehmen umsetzbar oder stoßen sie an Grenzen?
  •  Welche neuen Trends, Regulierungen oder De-Regulierungen gibt es?
  •  Wird Europa pragmatischer? Was bleibt von Europa 2020?
  •  Was ist von der griechischen, was von der italienischen Ratspräsidentschaft zu erwarten?

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Wir nehmen keine weiteren Anmeldungen mehr an.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie:

Nicole Bogott
Public Affairs Manager - Germany
Project Management Consultant

Tel: +49 (0)30 2088 9003
Fax: +49 (0)30 2060 5152
Email: kommunikation@euractiv.de

  

 

Jobs

University of the Arts London
Research and Innovation Project Manager x2
GIZ GmbH (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit)
Advisor (m/f/d) Climate Finance (Euroclima+)
EERA – European Energy Research Alliance
Communications & Policy Internship
Institute for European Environmental Policy
Senior Policy Analyst: Sustainable Trade
Institute for European Environmental Policy
Events Officer
European Cyclists' Federation
Communications Intern
EUROMCONTACT
Secretary General
European Cyclists' Federation
EuroVelo and Projects Assistant