Jenseits von Kiew: Zivilgesellschaft in den ukrainischen Regionen

Date

04 Nov 2014 18:00

Address

Botschaft der Ukraine
Albrechtstraße 26
10117  Berlin
Germany

Event Type

L - Conference, forum

Organiser type

NGOs / Think Tanks

Section

Europe's East

Event Location

Germany

Event Description

Wir laden Sie herzlich zu einem Abendgespräch zum Thema: „Jenseits von Kiew: Zivilgesellschaft in den ukrainischen Regionen“ und zur Vorführung des Kurzfilms „Sechs Monate Freiheit“ - Dokumentargeschichten über Ärzten, Volontäre, Soldaten aus der ATO-Zone und ihren täglichen Einsatz für eine freie und demokratische Ukraine ein.
 
Während der Euromaidan Bewegung in der Ukraine haben sich viele neue zivilgesellschaftliche Initiativen herauskristallisiert, die ihre Arbeit vor allem auf das Monitoring der Reformprozesse, Korruptionsbekämpfung, Medienfreiheit und Transparenz staatlichen Handelns gerichtet haben. Die Initiativen in Kiew, wie das Reanimationspaket für Reformen, das Lustrationskomitee und das Antikoruptionscenter sind vielen gut bekannt. Aber wie sieht es mit den zivilgesellschaftlichen Initiativen jenseits von Kiew aus? Welche Bewegungen gibt es in den Regionen? Wie kann man die jungen Aktivisten vor Ort unterstützen? Mit welchen Schwierigkeiten haben sie zu kämpfen? Werden sie in Kiew berücksichtigt und können sie Einfluss auf die politischen Entscheidungsprozesse im Land nehmen?
 
Begrüßung
 
  • Vasyl Khymynets, Gesandter-Botschaftsrat, Stellvertretender Leiter der Mission, Botschaft der Ukraine in der Bundesrepublik Deutschland
  • Lidiya Hutnyk, Projektkoordinatorin der „Kiewer Gespräche“, Europäischer Austausch, Berlin
 
Keynote
 
  • Tetiana Gawrysch, Honorarkonsulin der Bundesrepublik Deutschland in Kharkiv
 
Filmvorführung: „Sechs Monate Freiheit“, ILF Dokumentarfilmstudio "Transformation", 2014, Ukraine
 
Zur Lage in den ukrainischen Regionen berichten:
 
  • Ihor Tkach, investigativer Journalist, Analytiker, Ivano-Frankivsk
  • Zoia Krasovska, Journalistin, „Chronik der laufenden Ereignisse“, Dnipropetrovsk
  • Alexander Slavskiy, Programmdirektor, Impact HUB, Odessa
  • Olena Malakhova, Dozentin, „Gender Zentrum Krona“, „Bürgerliche Wache von Slobozhanschtschyna“, Kharkiv
  • Tatsiana Kavalchuk, Projektkoordinatorin, „Moloda Cherkaschtschyna“, Cherkassy
 
Moderation: Tetiana Lopashchuk, Projektkoordinatorin, „Kiewer Gespräche“, International Renaissance Foundation, Kiew
 
Diese Veranstaltung ist Teil des neuen Formats der „Kiewer Gespräche“, die ab Herbst 2014 mit regionalen Partnerorganisationen in Odessa, Ivano-Frankivsk, Dnipropetrovsk, Cherkassy und Kharkiv zusammenarbeiten werden. Ziel der Regionalisierung ist es, zivilgesellschaftliche Initiativen vor Ort zu unterstützen und dank Podiumsdiskussionen, Expertengesprächen und runden Tischen zum Aufbau von Netzwerken und einem intensiveren Austausch zwischen Vertretern von Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft beizutragen. Unsere regionalen Projektkoornintoren begrüßen wir an diesem Abend auf dem Podium.
 
Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 3. November 2014 unter: assistenz@kiev-dialogue.org
 
Das Gespräch findet auf Ukrainisch mit deutscher Übersetzung statt.
 
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Ihr „Kiewer Gespräche“ Team
 
Stefanie Schiffer
Geschäftsführerin Europäischer Austausch
 
Lidiya Hutnyk
Projektkoordinatorin „Kiewer Gespräche“ Berlin
 
Tetiana Lopashchuk
Projektkoordinatorin „Kiewer Gespräche“ Kiew