EAB: EN DE Europäischer Datenschutz – Einheitliches Recht oder Flickenteppich?

Date

25 May 2018 10:00

Address

Europäische Akademie Berlin
Bismarckallee 46-48
14193  Berlin
Germany

Section

InfoSociety

Event Location

Germany

Event Description

SEMINAR

WANN und WO

25.05.2018
10:00 – 18:00 Uhr

Europäische Akademie Berlin

Die 2016 vom Europäischen Parlament beschlossene Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) führt zu einer weiteren Harmonisierung des Datenschutzes in der EU. Die DSGVO, die ab dem 25. Mai 2018 in allen 28 Mitgliedsstaaten direkt anwendbares  Recht ist, belässt  den nationalen Gesetzgebern  gewisse Regelungsspielräume, von denen diese in unterschiedlichem Maße Gebrauch gemacht haben. Zudem sind viele Bestimmungen der DSGVO interpretationsbedürftig, so dass für die Rechtsanwender viele klärungsbedürftige Fragen verbleiben.

Im Mittelpunkt der Tagesveranstaltung sollen deshalb zentrale Anwendungs- und Umsetzungsfragen der Datenschutz-Grundverordnung stehen.

Zielgruppe

Entscheider*innen in Politik, Wirtschaft und Verwaltung, Verbände und Wissenschaft

Ablauf (vorläufig)

Begrüßung –  Dr. Andrea Despot, Direktorin

Einführung: Peter Schaar, Vorsitzender der Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID)

Keynote

Renate NikolayKabinettschefin von Věra Jourová, EU-Kommissarin für Justiz, Verbraucherschutz und Gleichstellung: Datenschutz als europäisches Thema

1. Umsetzungs- und Anpassungsgesetze der Mitgliedsstaaten

Prof. Dr. Mark Cole, Universität Luxemburg, Wissenschaftlicher Direktor am Institut für Europäisches Medienrecht (EMR)

Ralf Bendrath, Politischer Berater, Europäisches Parlament (Büro MdEP Jan Philipp Albrecht)

2. Umsetzung in Deutschland

Dr. Thilo Weichert, netzwerk Datenschutzexpertise

– Bundes- und Landesdatenschutzgesetze

– Bereichsspezifische Regelungen

3. Mit der Lücke leben? Umgang mit Regelungslücken und Rechtskonflikten

Matthias Wilke, Technologieberater, Datenschutzbeauftragter und Gutachter für Betriebs- und Personalräte, dtb – Datenschutz-und Technologieberatung/DGB: Wie geschützt sind Beschäftigtendaten? Tarifverträge/Betriebs- und Dienstvereinbarungen
Lutz Tilmanns, Geschäftführer Deutscher Presserat (angefragt): Zielkonflikt Meinungsfreiheit-Datenschutz und seine Lösung

4. Neuaufstellung der Datenschutzbehörden in der EU

Prof. Dr. Johannes CasparHamburgischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI)

– Kohärenzverfahren

– One-Stop-Shop

5. Rechte der Betroffenen

Wie lassen sich Datenschutz und Verbraucherrechte zusammenführen: Julian JaurschDigitale Gesellschaft e. V.

6. Betrieblicher Datenschutz

Susanne Dehmel, Geschäftsführung Bitkom Digitalverband: Wie gut vorbereitet ist die Wirtschaft? Auswirkungen auf die Datenschutzorganisation im Unternehmen

Thomas Spaeing, Vorsitzender des Bundesverbands der Datenschutzbeuaftragten Deutschlands (BvD): Herausforderungen für die internen Datenschutzbeauftragten

Der Teilnahmebeitrag für diese Veranstaltung beträgt 50,00 €.

Diese Veranstaltung wird freundlicherweise unterstützt durch

 

 

Bei Anmeldung für diese Veranstaltung erklären Sie sich bereit, dass Ihr Name und Ihre Institution in einer Teilnehmerliste am Tag der Veranstaltung ausliegt.

Die Felder mit einem * sind Pflichtfelder, Ihre Telefonnummer ist nur für die Kontaktaufnahme bei kurzfristigen Änderungen notwendig.

 

Jobs

LEITAT Technological Center
Project Manager
Sahara Conservation Fund
CEO- Directeur Executif
media consulta Internation Holding AG (mc Group)
Project Leader: Communication of EU in Bosnia
SANDEMANs NEW Europe
English-Speaking Tour Guides
Council of European Municipalities and Regions (CEMR)
Press and Communication Trainee (unpaid)
Chitkara University, Punjab, India
Intern, Teacher Education
European Confederation of the Footwear Industry
Communication and EU Policy Assistant