Heinrich-Böll Stiftung: Azerbaijan: shrinking or lost spaces for opposition?

Date

22 Jun 2017 18:00

Address

Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstraße 8
10117  Berlin
Belgium

Section

Global Europe
Security

Event Location

Germany
(Veranstaltung in englischer Sprache, for English see below)

Event Description

Donnerstag, 22. Juni 2017, 18.00 Uhr - 21.00 Uhr

Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin
 
 
Mit: 
Anar Mammadli, ehemaliger politischer Gefangener, Menschenrechtsaktivist, Baku
Gerald Knaus, Europäische Stabilitätsinitiative (ESI)
Rebecca Vincent, Reporter ohne Grenzen (RSF), UK Büro
Berit Lindeman, Helsinki Committee, Norwegen
Moderation: Walter Kaufmann, Leiter des Ost- und Südosteuropareferats der Heinrich-Böll-Stiftung
 
 
Politische Aktivitäten der Opposition, kritischer Journalismus und unabhängiger Aktivismus haben derzeit in Aserbaidschan keinen Platz. Viele Aktivistinnen, Menschenrechtler, Journalistinnen und Journalisten sind inhaftiert, ebenso wurde unabhängigen Gruppen die legale Grundlage ihrer Handlungs- und Finanzierungsmöglichkeiten genommen.
 
Die Aserbaidschanische Regierung hält an ihrer harten Linie gegenüber kritischen und andersdenkenden Stimmen fest. Die Freilassung einzelner politischer Gefangener in 2016 hat nicht zu einem Richtungswechsel seitens der Regierung gegenüber unabhängigen Aktivistinnen und Gruppen geführt. Nach Human Rights Watch haben Aserbaidschans internationale Partner dabei versagt, die Verbesserung der Menschenrechtslage einzufordern. Im Gegenteil würden Internationale Institutionen ungeachtet der sich verschlechternden Menschenrechtslage ihre finanzielle Förderung der Aserbaidschanischen Regierung noch ausbauen und insbesondere in die Rohstoffindustrie investieren.
 
Mit Gästen aus Aserbaidschan und Expert/innen zur Region wollen wir über die aktuelle Menschenrechtslage im Land diskutieren: Welche Demokratisierungsmöglichkeiten bestehen, welche Aufgabe haben Internationale Institutionen?
 
In der Heinrich Böll Stiftung ist vom 15. Juni bis zum 1. Juli das Kunstprojekt “Drawing for Freedom” zu sehen. Es fokussiert die Situation politischer Gefangener in Aserbaidschan. Das Projekt ist eine Kooperation der Norwegischen Menschenrechtsorganisation „Norwegian Helsinki Committee“ und der Kunsthochschule Oslo. Im Anschluss an die Diskussion gibt es einen Einführungsrundgang durch die Ausstellung.
 
 
Sprache: Englisch
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
 
Information: Katja Giebel, Referat Ost- und Südosteuropa, Email: giebel@boell.de; Tel:+49(0)3028534388
 
 
Azerbaijan: shrinking or lost spaces for opposition?
Thursday, June, 22. 2017, 6 – 9 pm
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin
 
 
With
Anar Mammadli, former political prisoner, human rights activist, Baku
Gerald Knaus, European Stability Initiative (ESI)
Rebecca Vincent, Reporter Without Borders (RSF), UK Bureau
Berit Lindeman, Helsinki Committee, Norway
Moderation: Walter Kaufmann, head of Eastern and Southeastern Division of Heinrich-Boell-Foundation
 
Political activities of the opposition, critical journalism and independent activism have no space in Azerbaijan. Many human rights defenders are arrested and their activities and funding options are lacking a legal basis.
 
Azerbaijan’s government continues to wage a vicious crackdown on critics and dissenting voices. The release of some wrongly-imprisoned human rights defenders, activists, and journalists in 2016 did not lead to a shift in the government’s punitive attitude towards independent activists and groups. According to Human Rights Watch Azerbaijani’s international partners have failed to demand human rights improvements, in contrast their financial funding of the Azerbaijani’s government, including the extractive industries, would increase, regardless of the precarious situation on human rights. 
With guests from Azerbaijan and regional experts we want to discuss about the human rights situation, left options of democratization and the task of international institutions.
 
From June, 15. – July, 1. 2017 Heinrich Boell Foundation ist hosting the art project ”Drawing for Freedom”, the thematic focus of the exhibition is political prisoners in Azerbaijan. The discussion is followed by an excursion through the exhibition.

Jobs

European University Foundation
Web Applications Developer Internship
European University Foundation
Communications and Events Trainee
European University Foundation
EU-project Assistant Internship
Polymer Comply Europe
Communications Executive
A.I.S.E. aisbl
Communication Manager
European Association of Research and Technology Organisations (EARTO)
Internship Position
European Fund Management Consulting OÜ
PR & Communication Assistant
Bellona Europa
Internship